Wer nach Indien reisen möchte, benötigt ein Visum

Ein Besuch in Indien – zu geschäftlichen oder touristischen Zwecken – stellt zwar keine große Hürde dar. Ein gültiges Visum benötigen Sie dennoch, damit eine Einreise möglich ist.

Notwendige Dokumente und Unterlagen für ein Indien Visum

Eine gültige Einreisegenehmigung für Indien ist notwendig, wenn Sie das Land besuchen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich hier geschäftlich aufhalten, oder einen Urlaub zu touristischen Zwecken planen. Für die Erteilung eines Indien Visums sind besondere Voraussetzungen notwendig, ohne die eine Erteilung eines Visums nicht möglich ist. Daher informieren wir Sie ausführlich über alle notwendigen Dokumente und Unterlagen und geben Ihnen eine Kostenübersicht für das Visum Indien.

Pre-Check Service für Ihre Unterlagen

Bei Ihrer Visumsbestellung für Indien kann es zu Verzögerungen kommen, wenn nicht alle notwendigen Unterlagen vorhanden oder diese nicht vollständig sind. Daher bieten wir Ihnen – speziell für die Ausstellung Ihres Indien-Visums – die Möglichkeit des Precheck-Service für das Ägypten Visum an. Unsere Experten prüfen Vorab alle notwendigen Voraussetzungen und teilen Ihnen mit, welche Unterlagen Sie noch benötigen und beschaffen müssen. So können Sie sich sicher sein, das Ihrer Visumsbestellung für Ägypten keine Hindernisse und Verzögerungen entstehen.

Selbstverständlich können Sie den Pre-Check – auch Dokumentenprüfung genannt – auch bei Ihrer Visa-Bestellung in Auftrag geben. 

Bitte beachten Sie, das die Bestellung Ihrer Visa sich um 3-4 Werktage verzögert, und wir erst mit der Vorabprüfung beginnen, sobald Sie Unterlagen per Post eingereicht oder uns diese per E-Mail übersendet haben.

Ausweisdokument / Reisepass

Original Reisepass, mit einer Passgültigkeit von mindestens 6 Monaten und mit zwei gegenüberliegenden freien Seiten

EU-Bürger müssen außerdem ihre Aufenthaltserlaubnis für Deutschland bzw. Freizügigkeitsbescheinigung beilegen, sofern der Antragsteller seit mindestens einem Jahr seinen Wohnsitz in Deutschland hat (ggf. Meldebescheinigung beifügen). Bei einem Aufenthalt in Deutschland von weniger als einem Jahr muß der Reisende das Visum in seinem Heimatland beantragen.

Biometrisches Passbild

zwei aktuelle identische Lichtbilder in Farbe (5*5 cm; vor weißem Hintergrund; nicht gescannt oder kopiert; auf Fotopapier. Details unter http://www.ivs-germany.com/pdf/Photo-Spec-FINAL.pdf)

Visumantrag

ein vollständig online ausgefülltes und anschließend ausgedrucktes Antragsformular (siehe hier); mit original Unterschrift des Reisenden. Eine Unterschrift unter dem Lichtbild und eine im vorgesehenen Feld am Ende des Antrages  (die Unterschriften des Antragstellers müssen mit der im Reisepass exakt übereinstimmen).

Handschriftliche Änderungen sind nicht erlaubt. Anträge müssen komplett und fehlerfrei mit Originalunterschrift eingereicht werden. Die Angaben zu den Eltern und Ehegatten müssen samt Vor- und Nachnamen, Geburtsort- und Geburtsland erfolgen, Angabe einer Emailadresse, sowie Ein- und Ausreiseort für die erste Reise sind erforderlich. Sollte man im Besitz eines zweiten Reisepasses sein, ist dieser im Antrag anzugeben und seine Kopie mit den Antragsunterlagen einzureichen.

Der Antrag darf keine Fehler enthalten, insbesondere sind Passnummern, Passgültigkeitsdaten, Schreibweise der Namen, Geburtsdaten zu beachten.

Nicht-Deutsche, die noch keine 2 Jahre in Deutschland wohnhaft sind, brauchen noch einen Zusatzantrag (siehe Downloadbereich im Hauptmenu).

Einladung für Indien

Einladung eines indischen Unternehmens, in englischer Sprache, gerichtet an das Hamburger Konsulat. Der Zeitraum der ersten Reise sollte erwähnt werden (also keine pauschale Formulierung wie „bitte um Erteilung eines Jahresvisums“).Der Reisezweck muss sich sowohl in der Einladung als auch im Firmenschreiben gleichlautend auf „Geschäftliche Gespräche“ beschränken ( z.B. „Business discussions“ oder „Business negotiations“ etc.). Formulierungen wie „workshop“, „audit“ „ support“ sind zu vermeiden. Die Einladung muss unterschrieben sein und Telefonnummer und Emaildadresse der unterzeichnenden Person enthalten.

Firmenschreiben eines deutschen Unternehmens

Firmenschreiben in englischer Sprache, gerichtet an das Hamburger Konsulat.
Folgende Informationen müssen enthalten sein:

  • Name des Reisenden
  • Zweck der Reise
  • Aufenthaltsort im Zielland (Anschrift des Unternehmens oder der Organisation)
  • Kostenübernahmeerklärung des deutschen Unternehmens/ Organisation.

Sonstiges

  • Jeder indische Visumantrag setzt eine vorherige Online-Beantragung über eine offizielle Webseite voraus. Gerne übernehmen wir für Sie dieses Antragsverfahren.

    Die im Online-Visumantrag eingegebenen Daten werden nur begrenzte Zeit gespeichert. Erfolgt die Beantragung der Visa nicht innerhalb einer Frist von 20 Tagen nach der Eingabe der Daten, so werden diese gelöscht.

  • Staatsbürger (auch ehemalige) aus Sri Lanka, Pakistan und Bangladesch müssen Ihre Anträge in den nächstgelegenen Konsulaten persönlich einreichen, die Bearbeitung kann erheblich länger dauern.
  • Für Staatsangehörige einiger Länder muss mit einer längeren Bearbeitungszeit gerechnet werden: VR China (Zeitdauer unbekannt) und Tschechien (22 Tage).Die Verlängerung der Bearbeitungszeit betrifft auch deutsche Passinhaber, die vormals eine der hier aufgeführten Staatsangehörigkeiten besaßen.
  • Reisenden mit dem Reiseziel Port Blair /Andamanen brauchen eine Genehmigung; bitte im Antrag vermerken. Die Visa zu diesen Destinationen kosten beim Konsulat 40 EUR extra.
  • Nähere Informationen zu touristischen Visa nach Indien generell finden Sie auch in einem FAQ der indischen Regierung <http://www.mha.nic.in/pdfs/FAQ-TVisa311209.pdf>.
  • Deutsche Staatsbürger mit Abstammung oder doppelter Staatsbürgerschaft  folgender Ländern: Afghanistan, China, Iran, Irak, Nigeria, Pakistan, Somalia und Sri Lanka müssen grundsätzlich eine Meldebescheinigung dazu legen. Das Konsulat behält sich das Recht vor, weitere Unterlagen anzufordern.
  • Seit 23.08.2018 nimmt das indische Konsulat in Hamburg ausschließlich komplette und richtig vorbereitete Anträge entgegen. Fehlerhafte Anträge werden beim Einreichen abgelehnt, der Visaprozess muss neu gestartet werden, inkl. Entrichtung der Konsulatsgebühr. Eine Checkliste finden Sie im Downloadbereich.

  • Die indischen Auslandsvertretungen in Deutschland haben die persönliche Annahme von Visaanträgen, die Erhebung der Visagebühr und die Rückgabe der Reisepässe komplett an den externen Dienstleister ausgelagert.
    Generell werden nun die Visumanträge bei den indischen Auslandsvertretungen in Deutschland nicht mehr angenommen. Die Prüfung und Entscheidung über die Visumanträge liegen weiterhin ausschließlich bei der Botschaft und den Generalkonsulaten. 

Wie Sie am schnellsten an Ihr Indien-Visum kommen

Sind alle notwendigen Dokumente und Unterlagen vorhanden, können wir mit unserer Arbeit beginnen. Auf Wunsch kann ein Indien Visum per Express innerhalb kürzester Zeit ausgestellt werden, wenn die Dokumente in unseren Büroräumen nach vorheriger Anmeldung eingereicht werden. Wir kümmern uns um die Erteilung des Visums sowie den Transport des Passes zum Flughafen.

Sollten Sie keinen Express benötigen, erhalten Sie dennoch über unseren Visumsservice das Indien Visum schnell und einfach. Nach Einreichung der Dokumente und eventueller Vorabprüfung erledigen wir für Sie alle Bürokratischen Hindernisse. So können Sie sich beruhigt auf Ihre Reise vorbereiten oder Ihrer Arbeit nachgehen, während wir die aufwendigen Konsulatsbesuche oder Besuche bei der Botschaft für Sie übernehmen. 

Wie erhalte ich ein Visum für Indien

Das Visum für Indien bringt, je nach Reisezweck, Besonderheiten mit sich, welche eine Bearbeitung durch einen Experten wie visumscout24 notwendig machen. Gerne übernehmen wir die Beantragung des passenden Visa für Saudi-Arabien für Sie. Nehmen Sie kurzfristig Kontakt mit unseren Experten auf, um ein individuelles Angebot und Informationen zu dem weiteren Ablauf zu erhalten.

 

Wenn Sie als Tourist nach Indien reisen möchten. können Sie Ihr Visum direkt online bestellen.

Anzahl der Einreisen
Gültigkeit des Visums
Maximale Auffenthaltsdauer
Bearbeitungszeit
Preis
Unbegrenzt
1 Jahr
180 Tage
6 Tage
80.00 €   
Unbegrenzt
1 Jahr
180 Tage
2 Tage
80.00 €   
Express-Zuschlag: 40.00 €   

Ein Geschäftsvisum für Indien problemlos und zeitsparend über unsere Visums-Beantragung für Indien erhalten.

Anzahl der Einreisen
Gültigkeit des Visums
Maximale Auffenthaltsdauer
Bearbeitungszeit
Preis
Unbegrenzt
360 Tage
180 Tage
6 Tage
85.00 €   
Unbegrenzt
360 Tage
180 Tage
2 Tage
85.00 €   
Express-Zuschlag: 40.00 €   

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um ein Visum zu bestellen.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um ein Visum zu bestellen.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um ein Visum zu bestellen.